Citaro Ü für die Biosphärenregion Bliesgau

Zwölf barrierefreie Citaro Ü für neues Linienbündel im Saarland

Am 21. April 2017 hat die Bliestalverkehr GbR, vertreten durch die Herren Walfried Munz und Bernd Moreau sowie Frau Simone Müller-Bräm, zwölf Mercedes-Benz Citaro Ü für das neue Linienbündel Saarpfalz-Kreis Süd erhalten. Ali Tetikel, Verkaufsbeauftragter Mercedes-Benz Omnibusse, übergab den symbolischen Schlüssel der neuen Fahrzeugflotte.

Es ist ein erklärtes Ziel der saarländischen Biosphärenregion Bliesgau, Klimaschutz durch Vermeidung und Verlagerung von Verkehr auf klimafreundliche Verkehrsmittel wie den ÖPNV voranzutreiben. Mit diesem Hintergrund haben die Aufgabenträger im ÖPNV, federführend der Saarpfalz-Kreis und die Verkehrsmanagement-Gesellschaft Saarland VGS, bei der Neuvergabe des Linienbündels die Chance genutzt und das Angebot ausgebaut sowie auf die gestiegenen Fahrgastansprüche angepasst. Neben Fahrplanverbesserungen hat man dabei auch auf eine barrierefreie und komfortable Ausstattung der neu angeschafften Citaro Wert gelegt. Alle Citaro Ü verfügen über doppelbreite Einstiegstüren sowie eine Rollstuhlrampe. Ferner besitzen sie ein Fahrgastinformationssystem aus Haltestellenansage und TFT-Innenanzeige sowie eine vergrößerte Mehrzweckfläche für Rollstühle, Kinderwagen oder Fahrräder. Erstmalig kommt auch eine Fahrgastzählanlage in den Fahrzeugen zum Einsatz und soll künftig genaue Auskunft über die Struktur der einzelnen Linien sowie Bestimmung und Kontrolle der Beförderungsleistung liefern.

Über die Bliestalverkehr

Die Bliestalverkehr GbR ist ein Zusammenschluss der vier privaten Bus-unternehmen Fortuna-Reisen, Sotram, Bach-Tours und Moreau-Touristik. Für acht Jahre betreibt das Konsortium das neu ausgeschriebene Linienbündel entlang des Blies-, Bickenalb- und Mandelbachtals, also im südlichen Kreisgebiet sowie in der Gemeinde Kleinblittersdorf. In Summe betreibt das Unternehmen 40 Omnibusse, rund 70 Prozent davon aus dem Hause Mercedes-Benz.

 

 

 

 

Nach oben