CO₂-neutral mit Gasmotor: Der Mercedes-Benz Citaro NGT hybrid

Die Umstellung auf Elektroantrieb für Stadtbusse ist aufwendig und erfordert umfangreiche Vorbereitungen. Die schnelle und vergleichsweise kostengünstige Alternative als besonders umweltschonende Übergangstechnik heißt Mercedes Benz Citaro NGT hybrid mit Gasantrieb.

Mit dem optionalen Hybridmodul hat Mercedes-Benz einen technischen Leckerbissen entwickelt: Der Citaro NGT hybrid fährt nochmals bis zu 8,5 Prozent effizienter. Gasmotoren stoßen praktisch keine Partikel aus, die NOx-Emissionen sind sehr gering. Mit Biogas bzw. Bio-Erdgas betrieben rollt der Citaro NGT hybrid außerdem nahezu CO₂-neutral. Darauf setzen zum Beispiel die Stadtwerke Augsburg mit ihren sechs neuen Citaro NGT hybrid. In Oldenburg setzt das Unternehmen VWG den weltweit ersten Gelenkbus Citaro G NGT hybrid ein, er fährt mit Bio-Erdgas. Die Nachfrage ist europaweit groß: In der zentralfranzösischen Stadt Bourges, wo der Betreiber STU Bourges eine Tochtergesellschaft des RATP Dev ist, hat sich ebenso für den Citaro NGT hybrid entschieden wie die spanischen Unternehmen EMT Madrid und Aucorsa Cordoba. Und in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana wird im kommenden Sommer der erste von 17 bestellten Citaro NGT hybrid auf Linie gehen.

Nach oben